Saisoneröffnung 2012

Die gute Wettervorhersage lockte mich Heute zur ersten Tour des Jahres.
Gestartet bin ich um 09:30 Uhr von der Araltankstelle in Wunstorf.
Jedoch nach wenigen Kilometern machte ich den ersten Stop in Hagenburg, auf dem Flohmarkt.
Lange hielt ich mich dort jedoch nicht auf und so ging es schon bald weiter über Winzlar – Loccum – Wasserstrasse und der schon von anderen Touren bekannten Staustufe Schlüsselburg.
In Schlüsselburg dann rechts ab Richtung Stolzenau. Vorher hielt ich jedoch an der Schleuse Schlüsselburg, um dort eine Rast einzulegen.
Hier beobachtete ich das durchfahren eines Schiffes in der Schleuse.
Die 1956 erbaute Schleuse bei Weser-km 238,4 hat eine nutzbare Länge von 211 und eine nutzbare Breite von 12,40 Metern. Die gesamte Schleusenkanal Länge beträgt 3,59 km.
 

 

Dann ging es weiter durch Stolzenau – Steyerberg – Liebenau – Marklohe bis zur Ortschaft Bücken, wo ich mir die Stiftskirche St. Materniani et St. Nicolai zu Bücken (im Volksmund auch Bücker Dom genannt) näher anschaute.
Ausführliche Informationen über die Kirche gibt es in einem Wikipadia Artikel.
 

 

Anschließend fuhr ich über Hoya – Hassel – Döverden bis nach Verden rein. Dort machte ich einen Bummel durch die Fußgängerzone und ließ mich zum Mittagessen nieder.
Gut gesättigt machte ich mich zum nächsten Teil auf.
Zunächst einmal grob in Richtung Walsrode, jedoch bog ich schon bald rechts ab, über Böhme bis nach Hodenhagen. Weiter über Ahlden (Aller) – Gilten bis nach Mandelsloh, wo ich noch ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffe zu mir nahm.
Dann weiter die bekannte Strecke bis nach hause. Dort kam ich gegen 16:30 Uhr an und hatte einen wunderbaren Tag mit einer herrlichen Tour hinter mir.
Ca. 180 Kilometer lagen an diesem Tag hinter mir.

Größere Kartenansicht

Diese(n) Seite/Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere