Rundtour am 29.04.2012

Das Wetter versprach ja recht viel an diesem Tag, so machte ich mich also auf eine kleine Tour zu unternehmen.
Diesmal wollte ich eine Handyfunktion testen und zwar das aufzeichnen der Route.
Es hat auch (fast) geklappt.
Gestartet bin ich pünktlich um 09:00 Uhr von der Araltankstelle in Wunstorf.
Zuerst ging es bis kurz vor Rinteln, wo ich unter der Brücke der A2 eine erste kleine rast machte.
Die Strecke bis dorthin.


Abschnitt 1 auf einer größeren Karte anzeigen

Dann ging es weiter bis nach Kükenbruch, zum berühmten Bikerausflugslokal „Günters Kurve“
Hier ließ ich mich ein Weilchen bei einem Glas Cola nieder.


Abschnitt 2 auf einer größeren Karte anzeigen

Das nächste Ziel war dann Lemgo.
Dort wollte ich zum Stumpfen Turm, welcher ein freistehender Glockenturm, der evangelisch-reformierten Pfarrkirche St. Johann ist.

Wikipedia weis auch etwas über den Turm
http://de.wikipedia.org/wiki/Stumpfer_Turm

Anschließend machte ich einen kleinen Bummel durch die Innenstadt und lies mich dort zum Mittagessen nieder.


Abschnitt 3 auf einer größeren Karte anzeigen

Nun ging es weiter bis nach Blomberg.
Zuerst besuchte ich da einen Flohmarkt, den ich zufällig sah.
Dann besichtigte ich den Martiniturm, der noch bis zum 20.05.2012 eine Bilderausstellung des Künstlers Wolfgang Rose beherbergt und die Klosterkirche. Zwischendurch gönnte ich mir noch ein Eis in Blomberg.
Klosterkirche Galerie im Turm Galerie im Turm


Abschnitt 4 auf einer größeren Karte anzeigen

Bis zum nächsten Stop hat meine Aufzeichnung aus welchen Gründen auch immer leider nicht funktioniert..
Die Strecke führte über Schieder-Schwalenberg, Schwalenberg, Rischenau, Meiborssen bis kurz hinter Ottenstein.
Ottenstein
Hier machte ich nur eine kurze Rast am Strassenrand.

Nächster Stop war dann „Haus Harderode“ bei den mit Blick zum Lauensteiner Kopf
Blick auf den Lauensteiner Kopf
Abschnitt6

Abschnitt 6 auf einer größeren Karte anzeigen

Dann ging es zum letzten Abschnitt, wobei leider auch hier wieder die Aufzeichnung nicht ganz was geworden ist.
Zudem habe ich mich in Bad Münder verfahren, da dort eine Baustelle war die mich etwas orientierungslos machte .


29.04.2012 17:15 auf einer größeren Karte anzeigen

Kurz hinter bad nenndorf machte ich dann noch mal eine kleine pause und dann ging es die letzten Kilometer bis wieder zur Tankstelle in Wunstorf, denn mein Roller wollte noch mal etwas Sprit haben.

Ganz gehalten hat das Wetter nicht, was es versprochen hat, aber trotzdem war es angenehm und durchgehend trocken.

Diese Tour hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die nächste – vielleicht ja schon übermorgen am 1.Mai

Diese(n) Seite/Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere