Tour nach Hameln am 01.05.2013

Eine Viertelstunde früher als geplant (es hatten sich keine Mitfahrer angemeldet) machte ich mich auf den Weg.
Es ging über Rodenberg – Apelern – Pohle – Hülsede – Bakede – Hamelspringe bis nach Bad Münder Wo ich gegen 10:40 Uhr ankam und eine erste kurze Rast einlegte.
Weiter ging es über Hachmühlen, dann rechts ab auf die B217 und diese bei Hasperde dann wieder Richtung Unsen verlassen,weiter nach Holtensen bis Hameln, wo ich gegen 11:40 Uhr am Bürgergarten ankam.
Dort lief eine Veranstaltung zum 1. Mai und da ich kein Interesse daran hatte, machte ich mich gleich auf Richtung Altstadt. Mein Roller durfte sich vor dem Bürgergarten erst mal ausruhen.
Bei dem kleinen Bummel durch die Altstadt entdeckte ich ein Relief prägender Teile der Hamelner Altstadt. Das besondere hieran ist, das die kleine Tafel mit der Beschreibung auch noch mal in Blindenschrift vorhanden ist.

Relief Hameln

Tafel

Tafel Blindenschrift

Blick in die Altstadt

Er darf nicht fehlen :)

Nach einem kleinen Imbiss, machte ich mich auf zur Glasbläserei, die sich im Pulverturm befindet.

Pulverturm

Der Pulverturm ist zusammen mit dem Haspelmathturm die beiden letzten erhaltenen Türme der Stadtmauer von Hameln. Die zwischen Haspelmathturm und Pulverturm liegende Stadtmauer wurde Anfang der 1990er Jahre in ursprünglicher Lage und Höhe neu errichtet. Der Haspelmathturm beherbergt die Künstlergruppe „Arche“
In der Glasbläserei schaute ich mich kurz im Verkaufsraum um und nahm dann an einer Glasbläservorstellung Teil.
Der Glasbläser Stellte in unserem Beisein ein Glas, sowie zwei Tierfiguren her.
Hier ein paar Bilder aus der Vorführung.

100_1667bearb

100_1668bearb

100_1671bearb

100_1674bearb

100_1678bearb

100_1684bearb

100_1691bearb

Nach dem die Vorführung zu Ende war, erwarb ich noch ein kleines Mitbringsel und machte mich dann auf direktem Wege zu meinem Roller.
Gegen 14:40 Uhr verließ ich Hameln in Richtung Fischbeck und Hess. Oldendorf, wo ich mich noch zu einer Tasse Kaffee niederließ.
Um 15:40 ging es dann weiter über Langenfeld – Hattendorf – Pohle – Lauenau und dort weiter diesmal über die B442 nach Rodenberg – Bantorf bis nach Hause, wo ich gegen 16:40 Uhr ankam.
Nach so langer Zeit mal wieder eine etwas längere Tour zu machen hat richtig Spaß gemacht. Ich freue mich schon auf die nächste.

Diese(n) Seite/Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere